coilrechner

Zur Berechnung der Heitzwicklungen benötigt es ein wenig Grundwissen im Bereich Elektrotechnik. Wir wollen hier keine Formelsammlung aufmachen. Wir werden nur kurz die Abhängikeiten erklären und ein Link zu unserem Lieblingsrechner machen, schlussendlich benützt eh jeder so ein Tool und kein Taschenrechner.

  1. Der Wiederstand angegeben in Ohm. Er ergiebt sich durch den Durchmesser, Länge und Anzahl der Dräte und dem Spezifischenwiederstands des Materials.
  2. Die Länge des Drahtes ergiebt sich durch die Anzahl der Windungen und ihren Durchmesser so wie die Füsschen bis zu den Anschlussklemmen. Bei gebradeten oder getwisteten Coils ist ein Verdrillungsfaktor mit einzurechnen, dies benötigt ein wenig Erfahrung.
  3. Der Temperaturkoefizient spielt bei den verwendeten Materialien , auf den Wiederstand eine geringe Rolle wird jedoch beim Replaydampfen und Temperaturdampfen relevant.